Sonntag, 19. Juli 2009

Mitspieler des Monats: Florian

Spielertyp: Blitzversteher
Zitat: „Ich mach dich fertig, Arne!“
Spielfarbe: blau
Lieblingsspiel: GALAXY TRUCKER

“A vor 1“ oder „1 vor A“? - Keine Partie ACQUIRE ohne Grundsatzdebatte vorab: Beginnt der Spieler, dessen Startkarte die niedrigsten Zahl zeigt (so will es Florian) oder den im Alphabet vordersten Buchstaben (so überstimmen ihn Arne und ich)? Natürlich könnte ein Blick in die Spielregel das Problem endgültig aus der Welt schaffen, aber eine derart billige Lösung widerspräche der universellen Tragweite dieses Streitfalles.
Und außerdem soll das Problem auch gar nicht aus der Welt. Unser kleiner Disput ist die Ouvertüre, die uns auf die richtige Betriebstemperatur bringt und ohne die eine Partie ACQUIRE nicht dasselbe wäre.

Ebenfalls nicht dasselbe wäre eine Partie ACQUIRE, gewönne nicht in 90 Prozent aller Fälle Florian mit immer derselben Masche. Der Trick ist ganz einfach, für Florian anscheinend beliebig reproduzierbar, für Normalsterbliche jedoch nicht.
Man könnte sich darüber wundern, aber Arne und ich wundern uns schon lange nicht mehr und trösten uns mit der Vorstellung, dass Florian als Kind wohl mal in einen großen Karton voller Spiele gefallen ist. (Ein Art Obelix-Effekt.)
Ein anderer Erklärungsansatz wäre allenfalls, dass Florian aufgrund seines jungen Alters geistig beweglicher ist als wir. Aber dieser Erklärungsansatz scheidet aus. Weil: A vor 1 und keine Widerrede!

Wie auch immer - es ist ein Phänomen: Kommt ein neues Spiel auf den Tisch, antizipiert Florian die meisten Regeln schon anhand des Spielmaterials. Bei den anschließenden Erklärungen muss er deshalb auch nur mit halbem Ohr zuhören und nutzt die Zeit für seine Strategieplanung. Während andere ihrer erste Partie bereits als erfolgreich verbuchen, wenn sie nur die Regeln korrekt einhalten, will Florian durchaus mehr: gewinnen! Und das Doofe ist: Er tut´s!
Doch die Gelassenheit des Alters hat mich eine weise Gegenstrategie ersinnen lassen: Unterbricht Florian meine Erklärungen ungeduldig mit „Ja, ja, alles klar, lass uns anfangen“, tja, dann fangen wir eben an. Und stellt sich später heraus, dass einige Details vielleicht doch noch der Erwähnung wert gewesen wären, tja, dann tut es mir eben leid.
Oder auch nicht. Hihi.


Mehr Mitspieler kennen lernen?

  • Zurück zu Matthias, Mitspieler des Monats Juni
  • Vor zu Björn, Mitspieler des Monats August

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!