Dienstag, 31. Juli 2012

Gern gespielt im Juli 2012

Was landete am häufigsten auf meinem Spieletisch? Was machte besonders viel Spaß? Und welche alten Schätzchen wurden endlich mal wieder ausgepackt?

ECLIPSE: Ich mag ja nicht so gerne Spiele mit Kämpfen. Aber die Neutronenbombe brauche ich natürlich schon.



DUNGEON PETZ: Wunder der Dressur: Nachdem mir der bekloppte Pinguin letztes Mal pausenlos den Käfig vollgekackt hat, um sich anschließend auf Nimmerwiedersehen wegzuzaubern, habe ich jetzt immerhin neun Punkte mit diesem Rohrkrepierer erzielt.

DIE SPEICHERSTADT - KAISPEICHER: Falls der Verlag dem Autor als Arbeitsauftrag gegeben hat, sein Spiel so zu verändern, dass ich nicht mehr so oft gewinne, dann ist dies eine Erfolgsmitteilung.


CROSSWISE: Ich will keine Namen nennen. Aber hielten sich nicht bis neulich zwei Mitspieler für vollkommen unschlagbar? Faselten sie von einer angeblichen Siegesserie? Derlei Hirngespinste dürften sich erledigt haben.

7 WONDERS - CITIES: Ändert nicht viel. Sieht aber gut aus. Und das reicht mir schon. Denn was will man bei 7 WONDERS noch groß ändern?



FREEZE: Meine Paraderollen: Hitler in der Schlacht und Hitler im Bunker. Demnächst: Hitler im Nagelstudio?



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.