Mittwoch, 27. März 2013

Würfelmania!

„Warum?“ steht manchmal in großen Lettern über Traueranzeigen. Das passt hier super, deshalb:

W A R U M ?


Wie geht WÜRFELMANIA? WÜRFELMANIA ist ein Partyspiel. Für das Erfüllen von Aufgaben gibt es Schritte auf dem Laufparcours. Die Farbe des Untergrundes bestimmt die Aufgabenkategorie. Wer im Ziel ist, gewinnt, sofern er noch eine Meisteraufgabe schafft, deren Kategorie die Mitspieler wählen.
Das Besondere an WÜRFELMANIA sind die vielen enthaltenen Würfel: nämlich weit über 100 Zahlenwürfel mit vier bis zwanzig Flächen, Buchstabenwürfel, Pokerwürfel, Bilderwürfel und so weiter. Für beinahe sämtliche Aufgaben werden in irgendeiner Form Würfel verwendet.

Was passiert? WÜRFELMANIA spaltet die Spieler in zwei Fraktionen: Die einen haben einfach Spaß an Action und Albernheiten und sind voll bei der Sache. Die anderen fragen sich, was das denn sein soll. Zu dieser Fraktion gehöre auch ich, und ich ärgere mich über die vergebene Chance: Aufgrund seines Spielmaterials besitzt WÜRFELMANIA einen großen Aufforderungs-Charakter - doch wie die Würfel letztendlich eingesetzt werden, ist so enttäuschend, so unkreativ und so hausbacken, dass es mir in der Seele weh tut.
30 der 100 Aufgaben sind unspektakuläre Quizfragen. Hier dient ein Würfel lediglich, um die Frage auszuwürfeln. Weitere 15 Karten beinhalten Malaufgaben. Hier wird mit dem Würfel der Malauftrag bestimmt. Und viele andere Aufgaben sind einfach nur Show: „Jeder Spieler würfelt 10 Miniwürfel. Wer die höchste Summe würfelt, hat gewonnen.“ Oder: „Jeder Spieler wirft die 5 Pokerwürfel. Du fängst an, danach folgen die anderen im Uhrzeigersinn. Wer zuerst 1 Drilling würfelt, zieht 3 Felder weiter.“
Es ist völlig egal, ob man dies nun mit Miniwürfeln oder mit Pokerwürfeln oder mit handelsüblichen Sechsseitern veranstaltet: Das Ergebnis ist dasselbe. Ebenfalls ist es egal, ob man zehn Würfel wirft oder einen. Die höchste Zahl gewinnt eben. Bei zehn Würfeln dauert die Prozedur lediglich etwas länger. Man muss die Miniwürfel aus dem Beutel friemeln, die Zahlen addieren, die zwischenzeitlich heruntergefallenen Würfel wieder vom Teppich auflesen und anschließend alles zurück in die Tüte prokeln. Und das, um nur ein Mal die höchste Zahl zu ermitteln!

Was taugt es? WÜRFELMANIA ist nicht nur erschütternd unoriginell. Es ist auch redaktionell schlecht gemacht: Eine Partie dauert deutlich über eine Stunde und wird mit steigender Spieldauer auch wirklich nicht besser oder spannender, sondern einfach nur länger. Die Karten sind nach zwei Partien durchgespielt. Einige der Aufgaben lassen sich nur erledigen, wenn andere Spieler mitarbeiten und freundlicherweise eine Zeichnung, eine pantomimische Darstellung etc. erraten. Normalerweise werden sie dies bereitwillig tun, weil sie eine Belohnung erhalten (mit Ausnahme der einen Karte vielleicht, wo die entsprechende Angabe fehlt). Geht es aber um die finale Meisteraufgabe, wird eventuell niemand helfen. Um jemanden möglichst lange am Sieg zu hindern, empfiehlt sich demnach die Kategorie „Actionland“. Dort erfordert die Hälfte der Aufgaben Mithilfe.

WÜRFELMANIA! von The Haywire Group für zwei bis sechs Spieler, Amigo.

3 Kommentare:

TRH hat gesagt…

Moin,

zwei Fragen stellen sich mir als geneigtem Leser von RFM (coole Abkürzung übrigens):
1. Warum sollte jemand auf die Idee kommen bei der finalen Meisteraufgabe nicht mitzuhelfen, um dem Elend ein Ende zu setzen? (vermutlich jemand aus der Spaß und Albernheiten-Fraktion?)
2. Was fehlt dem Spiel noch zur grottigsten Wertung (1 Stern)?

Gruß,
TRH

Udo Bartsch hat gesagt…

Zu 1. Jeder muss selber entscheiden, wie er das spielt. Ich finde das Finale jedenfalls ungeschickt.
Zu 2. Ich habe erlebt, dass die vielen Würfel zum Spielen verlocken und dass Menschen Spaß an Würfelmania haben. Wegen dieser positiven Ansätze wollte ich nicht noch tiefer werten. Auf einige Aspekte des Spiels passt aber durchaus "schlimm", genauso wie auf andere Aspekte "solide" passt.

Andreas und Björn Kalies hat gesagt…

Und es hätte redaktionell gar nicht so viel gefehlt, um das "solide" für das gesamte Spiel gelten zu lassen!

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.