Sonntag, 5. Mai 2013

5 Jahre Rezensionen für Millionen

Hurra! Jubiläum!

Am 5. Mai 2008 ging REZENSIONEN FÜR MILLIONEN online. Schon längere Zeit vorher hegte ich den Wunsch nach einer eigenen Internet-Dependence. Aber erst, nachdem sich Dienste wie Blogger durchsetzten, die mir die Beschäftigung mit technischen Aspekten komplett abnahmen, tat ich tatsächlich diesen Schritt.

Texte kostenlos anzubieten ist paradox für jemanden, der mit seinen Artikeln an anderer Stelle Geld verdienen möchte. Schließlich gehören Kostenlosinformationen zu den Faktoren, die dem Printjournalismus das Wasser abgraben. Die Folgen zeigen sich auch bei der Spielkritik: Print-Kolumnen, in denen man Spiele wie Bücher, CDs oder Filme völlig selbstverständlich mal positiv und mal negativ besprechen darf, sind rar geworden. Überwiegend wünschen die Redaktionen Spiele-Empfehlungen. Am liebsten noch kombiniert mit Verlosungsaktionen, gesponsert von den Verlagen.

Die eigentliche Spielkritik findet fast nur noch im Internet und in Fachzeitschriften statt. Im Internet nicht zu publizieren, würde für mich bedeuten, über so manches Spiel gar nicht schreiben zu können, weil es an anderen Publikationsorten durchs Raster fällt. Und das ist ein unbefriedigender Zustand für jemanden, der sich als Spielekritiker versteht.

Trotzdem will mir selber möglichst wenig Konkurrenz machen und achte darauf, dass sich REZENSIONEN FÜR MILLIONEN von meinen Printtexten deutlich unterscheidet. Und das soll auch so bleiben, weshalb REZENSIONEN FÜR MILLIONEN gewissen Limitierungen unterliegt:

  • Ich bespreche im Blog keine Spiele, die ich in der spielbox bespreche. Und ich wähle einen anderen, eher kurzen und knappen Besprechungs-Stil. Meinen spielbox-Stil kann man mögen oder nicht: Aber in solchen Texten steckt zu viel Arbeit, als dass ich sie kostenlos ins Netz stellen würde.
  • Ich schreibe fürs Blog keine Reportagen, Geschichten oder Hintergründe.

Andererseits ergeben sich Freiheiten:

REZENSIONEN FÜR MILLIONEN ist ein reines Hobbyprojekt, das nur läuft, soweit es meine Zeit zulässt. Andere Dinge haben Vorrang; deshalb gibt es immer mal Phasen, in denen ich das Blog schleifen lasse oder optimistisch gestartete Serien wieder aus den Augen verliere.
Doch immerhin fünf Jahre habe ich nun schon durchgehalten. Und ich gehe davon aus, dass es noch weitere fünf werden. Schließlich bin ich ja viel zu gespannt, welches Ziel ich zuerst erreiche: eine Million Leser oder eine Million Euro?

18 Kommentare:

Jost aus Soest hat gesagt…

Herzliche Glückwünsche!
Die Million (oder doch die andere?) wirst du sicher schon bald geknackt haben!

Heinrich hat gesagt…

+1 :)

Peer hat gesagt…

Glückwünsche von mir! 5 Jahre ist schon eine Marke für einen BLogger :-)

Florian K. hat gesagt…

Chance verpasst - wie aus gut informierten Kreisen zu hören war, wäre der Stern sehr interessiert gewesen an Huhnis Abenteuern.

Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Anonym hat gesagt…

Super, Glückwunsch, weiter so!

Konrad D.

Anonym hat gesagt…

Glückwunsch!

Wolfgang hat gesagt…

Wäre nicht "Rezensionen für 5 Millionen" besser? :-) Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß an der Bloggerei. Mach weiter so!

Christian Beiersdorf hat gesagt…

Erfahrungsgemäß haben die eine Million Leser eine größere Chance, aber Träume soll man ja nicht schlecht reden - ich drücke Dir also für beides die Daumen.

Frank Dersch hat gesagt…

Und die wahre Kunst ist, dass die Print-Kritiken und dein Blog irgendwie trotzdem ein harmonisches Bild ergeben. Daher Glückwunsch und auf die nächsten fünf!

elas hat gesagt…

Danke für fünf Jahre feinste Unterhaltung und viele Informationen rund um das schönste Hobby der Welt :)
Hoffentlich bleibt uns das noch lange erhalten.

Anonym hat gesagt…

Macht Spaß, dein Hobby!
Alles Gute zum Ehrentag.

Lieben Gruß,
Andreas B.

Michael Fischer hat gesagt…

Vielen Dank, dass Sie die Welt (und mich) mit Ihren Texten bereichern! Ich lese Ihre Spielbox-Rezensionen und Blogtexte mit Genuss und Freude. Bitte nie aufhören! ;-) Und jetzt die 1-Million-Euro-Frage: Wo kann ich meinen Euro loswerden?

Guido hat gesagt…

Ich gratuliere, lieber Udo.
Auf die nächsten fünf Jahre (und mehr)!

Sebastian hat gesagt…

Glückwunsch.

Reich der Spiele hat gesagt…

Auch "Reich-der-Spiele" gratuliert Herrn Udo Bartsch zu fünf Jahren "Rezensionen für Millionen". Ich lese Ihren Blog sehr gerne! :-)
Weiter so.........

Udo Bartsch hat gesagt…

Danke, ich bin gerührt. So viele wohlwollende Kommentare habe ich zuletzt bekommen, als ich 2010 aus Essen eine Tasche voll Dreckwäsche mitgebracht habe.

Anonym hat gesagt…

Und Ludo Fact gratuliert auch! Ich lese nämlich auch gerne investigativen Journalismus ohne jegliche Hemmschwelle!
Frank Jaeger

Thygra hat gesagt…

Ach, du arbeitest immer noch an der ersten Million? Ich hatte gerüchtehalber gehört, du würdest schon an der zweiten Million arbeiten, denn aus der ersten sei nichts geworden ...

Gruß und Glückwunsch zum Jubiläum auch von
André Bronswijk / Thygra

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.