Montag, 31. März 2014

Gern gespielt im März 2014

Was landete am häufigsten auf meinem Spieletisch? Was machte besonders viel Spaß? Und welche alten Schätzchen wurden endlich mal wieder ausgepackt?

CAMEL UP: Kommt nett und lustig daher. Verfolgt aber hinterrücks den Plan, das gute, alte SCHILDKRÖTENRENNEN aus meiner Sammlung zu eliminieren.

SPLENDOR: Schwere Poker-Chips machen schon einiges aus. Selbst im Edelstein-Business.

VOLL SCHAF: Oh, wie putzig? – Von wegen!

ISTANBUL: Spielen bildet: Der Grundriss von Istanbul ähnelt tatsächlich dem von Mannheim.

CAVERNA: Hind und Rolz kann man nicht velwechsern.

SKULL KING: Ich habe gelesen, SKULL KING mache süchtig. Leider habe ich es zu spät gelesen.



4 Kommentare:

Thygra hat gesagt…

Das ist nicht der Grundriss von Istanbul, sondern nur der Grundriss vom großen Basar in Istanbul. ;-)

F hat gesagt…

Wo in Mannheim das Goldene Horn ist, hätte mich jetzt auch interessiert.^^

Eine Frage zu Skull King:
Mir sieht das nach einem Klon des Klassikers "Wizard" aus (den ich sehr viel und gern gespielt habe). "Brauche" ich Skull King, wenn ich Wizard bereits habe?

Eine Frage zu Caverna:
Wenn ich noch keines aus der Spielereihe habe - möchte ich dann Caverna, Le Havre oder Agricola haben?

Dankeschön, auch ganz allgemein für den angenehm zu lesenden Blog!

Udo Bartsch hat gesagt…

Skull King: Es ist tatsächlich sehr nah an Wizard. Ich finde es etwas fetziger. Ob du es "brauchst", kann ich nicht beurteilen. Auch nicht, welches Rosenberg-Spiel du haben möchtest. Le Havre hat nach meinem Empfinden nicht viel mit Agricola oder Caverna gemeinsam. Gegenüber Le Havre würde ich ohnehin Ora et Labora bevorzugen. Caverna ist gegenüber Agricola in mehreren Details verbessert und abgerundet. Trotzdem sticht es Agricola für meine Begriffe nicht aus, weil Agricola thematisch stärker ist und die immer wieder andere Verteilung der Karten einen riesigen Wiederspielreiz auslöst.

F hat gesagt…

@Udo: Danke!

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.