Donnerstag, 31. Juli 2014

Gern gespielt im Juli 2014

Was landete am häufigsten auf meinem Spieletisch? Was machte besonders viel Spaß? Und welche alten Schätzchen wurden endlich mal wieder ausgepackt?

DOMINION: Lange Sommerabende wurden für DOMINION erfunden.

RUSSIAN RAILROADS: Neulich habe ich tatsächlich noch eine unerwartete Nuance des Spiels entdecken dürfen: Nämlich dass man sogar gegen einen Anfänger verlieren kann, grrr.

LA GRANJA: Es ist alles schon mal da gewesen, nur noch nicht in demselben Spiel.

KINGDOM BUILDER – CROSSROADS: Wenn ich meine Begabung für KINGDOM BUILDER irgendwie noch auf andere Lebensbereiche übertragen könnte, wär’s perfekt.

FILTHY RICH: „Nobody shops at Shorty’s“? – Das sollen die anderen ruhig glauben. Meine Würfel wissen es besser.

NATIONS: In vielen Partien kriegt irgendeine arme Wurst ganz fürchterlich was auf den Deckel. Deswegen schwanke ich immer noch zwischen „reizvoll“ und „außerordentlich“. Im Laufe des Sommers werde ich hoffentlich zu einer Entscheidung gelangen.

7 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Nanu, so ein alter Hut wie Filthy Rich (1998, nie in D erschienen) taucht in der Liste auf? Überraschend.

Hat mir (vorletztes Jahr ertauscht) sehr gut gefallen, obwohl ich es doch lieber mit mehr als zwei Spielern erneut ausprobieren wollte ... aber wie das so ist, bleibt's dann doch ewig liegen.

Michael

Anonym hat gesagt…

Nachtrag: Wir haben Filthy Rich mit Hausregeln für die vermaledeiten Steuern gespielt. Mit den Originalregeln dürfte das ziemlicher Horror sein.

Michael

ravn hat gesagt…

Dieses "RRR gegen einen Anfänger verlieren" habe ich letztens auch kennengelernt. Während der Erstspieler spontan wie zielgerichtet auf die erste Strecke gespielt hat, habe ich mich in dem Versuch verheddert, es diesmal ganz anders angehen zu wollen. Tolles Spiel, auch übrigens in 2er-Runde.

Anonym hat gesagt…

Hallo Udo,

nachdem hier immer wieder sehr positiv über Russian Railroads geschrieben wird, habe ich es am Wochenende gekauft und auch gleich mit meiner Frau gespielt. Ein wirklich tolles Spiel, welches im Gegensatz zu Madeira auch wesentlich leichter zu verstehen ist.

Vielen Dank für die indirekte "Kaufempfehlung" :-)

Gruß,
Marco

Anonym hat gesagt…

... das interessiert mich jetzt doch.
Wie habt Ihr denn Filthy Rich mit Hausregeln für die Steuern versehen? Gibt es da irgendwo eine Empfehlung oder bekommt man die hier?

Tom Renz

Anonym hat gesagt…

Filthy Rich. So schön. Finde schon lange, das ist viel zu wenig bekannt. Macht immer wieder Spass, trotz oder gerade wegen der doofen Steuern.
Gruss aus der Schweiz
Chregi

Anonym hat gesagt…

Hallo Tom Renz,

hab Deine Frage erst jetzt gesehen: Unsere Hausregeln sahen vor, dass auch bei mehreren gleichzeitig erwürfelten 10ern nur einmal besteuert wird.


Michael

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.