Donnerstag, 16. Oktober 2014

Huhnis Abenteuer (2): Spiel ’14, Donnerstag

Hallo, hier spricht euer Huhni. Ich gehe jetzt in die dritte Reporterklasse. Und ich schreibe den Messebericht diesmal ganz allein. Und Hahni ist auch dabei.

Wir haben ein fast ganz tolles Doppelzimmer im Hotel. Nicht so toll an dem fast ganz tollen Doppelzimmer ist, dass Udo auch mit drin wohnt. Ihr wisst schon: Die blöde Million ist immer noch nicht beisammen, wir müssen sparen.
Wir sind also zu dritt, das ist echt eng. Und alle in einem einzigen Bett! Mit Hahni kuschele ich mich ja gerne aneinander, aber wenn dann auch noch... och nö, igitt!
Wenn ich von meinem eigenen Geld die Million beisammen habe, miete ich Hahni und mir ein doppeltes Doppelzimmer für uns allein, und Udo kann dann sehen, wo er bleibt. Ätsch!

Auf dem Weg zur Spielemesse hat Hahni mich heute gefragt, was eine Spielemesse überhaupt ist. Das habe ich ihr dann erklärt: Eine Spielemesse, das ist wie der riesigste Hühnerstall, den man sich vorstellen kann, und dann noch viel riesiger. Aber es sind dort keine Hühner eingesperrt, sondern lauter Spiele. Und die Menschen kommen, um die Spiele zu streicheln und sie zu befreien.

Das fand Hahni ganz toll, aber als wir dann beim Riesenstall angekommen sind, hat sie schon ein bisschen Angst gekriegt, so riesig war der Riesenstall. Und so viele Menschen! Und nirgends eine Hühnerleiter.
Haha! Hühnerleiter! Das musste ich Hahni erst mal erklären. Nachwuchsreporter steigen doch nicht die Hühnerleiter hoch! Hühnerleiter! Da lachen ja die... die Hühner! Wir Nachwuchsreporter haben doch extra einen echten Presseausweis. Der ist zwar noch vom vorletzten Jahr und etwas zerknickt, aber trotzdem echt, und wir laufen einfach ganz schnell an dem Mann mit der Kneifzange vorbei, dann merkt der das gar nicht, und schon sind wir drin.

Wir haben auch schon Spiele für euch entdeckt, die ihr unbedingt streicheln und befreien müsst. Zum Beispiel... ach manno, Udo sagt, wir müssen jetzt ins Bett, und das nur weil er noch pupen will. Das machen ganz viele Leute zusammen, deshalb heißt der Treffpunkt Pup. Da will ich auch mal hin, das ist bestimmt lustig. Aber man muss ekliges Bier trinken, damit man besser pupen kann. Ich möchte viel lieber Cola trinken! Aber das darf ich nicht vor dem Schlafengehen.

Na ja. Gute Nacht! Heute müsst ihr jetzt erst mal noch die Spiele streicheln, die ihr schon kennt. Morgen gibt es dann Neues für euch. Versprochen!

Euer Huhni

P.S. Die Fotos haben Hahni und ich alle ganz allein gemacht.

1 Kommentare:

Der Siedler hat gesagt…

Huhni, Huhni! Du darfst dich nicht so sehr von Hahni in Beschlag nehmen lassen. Stattdessen solltest du lieber auf die Spiele achten, besonders auf die, die das meiste Gegacker auslösen.

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.