Freitag, 2. Mai 2008

Meine Wertungen

In diesem Blog ist mir eine Meinung die allerwichtigste: meine!
Und das darf ich auch so machen, weil: ist ja mein Blog.
Ich sehe keinen Grund, für ein Spiel eine mögliche Zielgruppe herbeizureden („aber für Familien durchaus einen Blick wert, blabla...“), bloß um ein kritisches Urteil abzumildern. Was nicht heißt, ich ließe unterhalb von AMUN-RE oder PUERTO RICO nichts gelten.
Jedoch halte ich auch Spiele, die sich an ungeübtere Spieler richten, erst dann für empfehlenswert, wenn ich sie selber gerne mit ungeübten Spielern spiele. Ein Spiel, das ich mit niemandem gern spiele, empfehle ich nicht.

Damit ich ein Spiel empfehle, muss es sich auf Augenhöhe mit bereits bewährten Spielen befinden. Es muss so gut sein, dass ich es besitzen will, obwohl ich schon viele andere gute Spiele kenne.
Zweifellos wirkt ein neues Spiel auf den wahren Fan zunächst einmal reizvoller und interessanter als eines, das er längst beherrscht. Doch für eine Empfehlung genügt es mir nicht, wenn das neue Spiel beim Testen ein paar Mal Spaß macht und damit immerhin besser abschneidet als all jene Spiele, die nur mäßig oder überhaupt keinen Spaß machen.
Ein Spiel, das durchaus ordentlich ist und mich ein paar Mal gut unterhält, das ich freiwillig mitspielen würde, wenn es jemand vorschlägt; das ich nach Abschluss der Testreihen aber nicht mehr selber vorschlage: Solch ein Spiel bewerte ich hier im Blog als „solide“. (In der Spielbox mit 6 von 10 Punkten und in der Fairplay seinerzeit mit der Note 3.)
„Solide“ (bzw. 6 Punkte) ist in meinen Augen also keine schlechte Bewertung. Das Spiel taugt schon was. Aber angesichts der riesigen Konkurrenz ist es eben doch nicht gut genug, um sich nachhaltig durchzusetzen. Meine noch höheren Bewertungen spare ich mir für diejenigen Spiele auf, die ich als wirkliche Bereicherung empfinde.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.