Samstag, 18. Oktober 2014

Huhnis Abenteuer (4): Spiel ’14, Samstag

Hallo, hier spricht euer Huhni. Ich gehe jetzt in die dritte Reporterklasse. Und ich schreibe den Messebericht diesmal ganz allein. Und Hahni ist auch dabei.

Heute haben Hahni und ich total verschlafen. Udo hätte uns ja echt mal wecken können! Also, er hat uns geweckt. Aber ich habe gesagt, er soll mich in Ruhe lassen, ich will weiterschlafen. Und dann hat er mich noch mal geweckt, und ich habe noch mal gesagt, er soll mich in Ruhe lassen, ich will weiterschlafen. Und dann ist er einfach allein zur Messe losgegangen, und hat sich nicht mehr um Hahni und mich gekümmert. Und dann sind wir aufgewacht und waren ganz erschrocken. Was sollten wir denn jetzt machen? Wir wussten doch gar nicht den Weg!

Aber dann hatte ich eine Idee! Wir haben uns ein Taxi bestellt, und ich habe ein bisschen geflunkert. Ich habe gesagt, das bezahlt der Udo Bartsch, der hat die Million nämlich doch schon beisammen! Das hat der Taxifahrer echt geglaubt und hat uns direkt zur Messe gefahren. Aber an einen ganz anderen Eingang als sonst. Ich wusste gar nicht, dass es einen anderen Eingang gibt!

Und wisst ihr was: Wenn man einen anderen Eingang reingeht, kommt man ganz woanders hin! Wie ich euch ja schon erklärt habe, ist die Spielemesse wie ein riesiger Hühnerstall – nur ohne Hühner. Und der Riesenstall ist sooo riesig, dass es da immer neue Abteilungen gibt, die man noch gar nicht kennt. So sind Hahni und ich heute in einen Stall gekommen, in dem ich mit Udo nie drin war. Dabei ist das der tollste Stall, den man sich vorstellen kann! Ein Spielstall!
Bestimmt hat Udo den selber noch gar nicht gefunden. Aber das ist jetzt sein eigenes Pech, und ich verrate ihm auch nicht, wo der Spielstall ist. Das ist jetzt nämlich Hahnis und mein Geheimnis.

Falls ihr auch mal zum Spielstall wollt, müsst ihr den anderen Eingang als sonst nehmen, dann zwei Mal rechts und dann immer geradeaus. Vielleicht war es auch nur ein Mal rechts oder zwei Mal links und dann geradeaus. Das weiß ich jetzt gar nicht mehr. Auf jeden Fall sind im Spielstall ganz viele Kinder. Am besten geht ihr einfach da hin, wo die vielen Kinder sind. Dann könnt ihr es nicht verfehlen.

Hahni und ich haben ganz viel gespielt, und Hahni findet, das war der schönste Messetag. Ich finde das auch. Aber Udo hat gesagt, man muss immer kritisch sein und darf höchstens fünf Punkte geben. Allerhöchstens sechs. Deshalb weiß ich jetzt nicht, ob der Messetag wirklich so schön war. Manchmal ist es ganz schön schwierig, Nachwuchsreporter zu sein.

Euer Huhni

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.