Samstag, 28. Februar 2015

Gern gespielt im Februar 2015

Was landete am häufigsten auf meinem Spieltisch? Was machte besonders viel Spaß? Und welche alten Schätzchen wurden endlich mal wieder ausgepackt?

THE GAME: „Spiel... so lange du kannst!“ Das könnte auch gut als Motto auf meinem Grabstein stehen. Und der Fiesling auf dem Cover macht mich in diesem Zusammenhang sogar etwas nervös.

HYPERBOREA: Man muss mich schon ziemlich doll überreden, um ein Spiel mit dieser Aufmachung in die Hand zu nehmen. HYPERBOREA hat mich überredet.

TRÄXX: Auf der Suche nach dem QWIXX-Faktor fanden Benndorf und Staupe den TRÄXX-Faktor.

CACAO: Alle reden von CACAO. Wenn ich noch irgendwie dazugehören will, muss ich dieses Spiel ja auf meine Liste nehmen! Und das Tolle: Es ist gerechtfertigt.

YAK: BLUFF ohne Würfel. – Rechner mögen es weniger, Lügner mehr.

AQUASPHERE: Da habe ich vor Jahren meine Armbanduhr abgeschafft, und jetzt erfahre ich, dass Uhren das Lebenselixier überhaupt sind. Kein Wunder, dass ich mich in dieses Spiel so schwer eingefunden habe.


1 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Bin gespannt auf eine Rezi zu Hyperborea und deine Meinung dazu. Ich konnte mich noch nicht dazu durchringen, es mir zu kaufen, weil ich auch von der Aufmachung nicht ganz überzeugt bin. Wenn das Spiel aber überzeugt, dann kann/muss man wohl darüber hinweg sehen.

ar

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.