Montag, 8. Oktober 2018

Spielejahrgang 2017/18:
Was vom Jahrgang übrig bleibt (2: Mittelgewichte)

Man behält nur, was man loslassen kann, heißt es so schön. Aber ehrlich gesagt: Ich möchte gar nicht so viele Spiele behalten, wie ich loslassen kann. Genau deshalb lasse ich sie ja los. Die Chance, dass ich sie noch mal spiele, ist gering. Denn jedes Jahr kommen Hunderte neue Spiele dazu, die dringender für mich sind. Und falls es mal einen klitzekleinen Engpass geben sollte, stehen da auch noch Hunderte alte Spiele bereit.

Es bleibt also ziemlich wenig vom Jahrgang übrig, aber ein bisschen was doch. Und oft ist es gut, wenn solche Spiele eine Erweiterung bekommen. Eine Erweiterung macht Spiele vermeintlich wieder neu genug, um neben den wirklich neuen Spielen weiterhin gespielt zu werden. Natürlich weiß ich, das ist Selbstbetrug. Aber so läuft die Sache. Bei GANZ SCHÖN CLEVER könnte ich mir bestens alternative Blöcke vorstellen, bei QUACKSALBER VON QUEDLINBURG neue Zutaten, Aufgaben, Varianten. Und bei …


AZUL:… nichts! Das aber spricht nicht gegen, sondern für AZUL. Das Spiel ist, wie es ist, komplett rund und klassisch elegant. Eine einfache Spielidee mit Tiefgang mündet in eine herausragende Gestaltung mit schönem Material. AZUL könnte ein Dauerbrenner werden und da brenne ich doch gerne mit.


GANZ SCHÖN CLEVER: Ich muss zugeben, es hat ein wenig gedauert, bis ich mich vollständig mit GANZ SCHÖN CLEVER anfreunden konnte. Im Ersteindruck wirkte das doch arg gewollt: schon wieder ein Spiel, bei dem man Kreuze macht und die Gegner an den Würfelergebnissen partizipieren. Dazu als Spielfeld eine uncharmante Exceltabelle. Und so viele Regeln für ein kleines Würfelspiel. Aber dann ... Okay, ich denke, die optimale Strategie ist inzwischen klar. Spaß macht es aber immer noch. Der Reiz liegt in der Überraschung, was die Würfel bringen werden. Und dann ist da ja noch die Sache mit den alternativen Blöcken.


DIE QUACKSALBER VON QUEDLINBURG: Derselbe Autor, dasselbe Rezept. Auch hier liegt der Reiz in der Überraschung: Was kommt aus dem Sack? Was scheint darin festgewachsen? Und auch hier gibt es so viel auszuprobieren. DIE QUACKSALBER VON QUEDLINBURG kann so ungerecht sein, so unverdient, so anti-wahrscheinlich. Und vermutlich ist das sogar genau der Grund, warum man es immer wieder spielt.
Rezension: spielbox 4-2018

0 Kommentare:

Kommentar posten

Aufklärung über den Datenschutz
Wenn Sie einen Kommentar abgeben, werden Ihre eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ihre IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Aufzeichnung Ihrer angegebenen Daten einverstanden. Auf Wunsch können Sie Ihre Kommentare wieder löschen lassen. Bitte beachten Sie unsere darüber hinaus geltenden Datenschutzbestimmungen sowie die Datenschutzerklärung von Google.