Freitag, 20. Juli 2018

Bring mich nicht mit (22): Emoji Twist!

Sommerferien sind klassischerweise die Zeit für kleine Mitbringspiele. Doch REZENSIONEN FÜR MILLIONEN macht keine Sommerferien. Völlig folgerichtig geht es hier deshalb um solche Spiele, die man besser nicht mitbringt.


Emojis sind allgegenwärtig. Und es entspricht der Logik des Marktes, Allgegenwärtiges noch allgegenwärtiger zu machen, indem man es auf Kleidung, Bettwäsche, Lebensmittelverpackungen, Klopapier und andere Dinge des täglichen Lebens druckt. Die Hoffnung ist, dass der Kunde dann zwei Rollen Klopapier kauft statt einer oder, wenn doch nur eine, dann wenigstens die mit dem Aufdruck.

In jüngster Zeit kommen vermehrt Spieleverlage auf die Idee, Emojis auf Spieleschachteln zu drucken, allerdings ist das im Detail nicht ganz so einfach wie bei Klopapier. Das Problematische ist die Ware. Bei Klopapier, klaro, ist es Klopapier. Bei Spielen … ein Spiel. Aber was für eins?

Wie kann man mit Emojis spielen? Welche Spielidee ergibt sich aus der Emoji-Welt? Welchen Twist können Emojis einem Spiel verleihen? Das sind Fragen, mit denen sich ein Verlag vorab beschäftigen muss. Und es kann natürlich sein, dass die Antwort lautet: „Ist doch wurscht, bei Klopapier fragt auch keiner.“

Die Idee von EMOJI TWIST! ist folgende: Es wird ein Wimmelbild mit ganz vielen Emojis aufgedeckt: Einhörner, Palmen, Herzchen, Affen und so weiter. Per Drehpfeil wird ausgelost, um welche der acht Sorten es in der laufenden Runde geht. Sagen wir: Palmen. Und nun zählen alle Spieler ganz schnell, wie viel Palmen zu sehen sind, und schnappen sich die entsprechende Zahlenkarte von fünf bis 15. Wer die richtige greift, gewinnt einen Punkt.

Die Runden zwei bis 21 laufen genauso, nur mit anderem Wimmelbild. Der Witz von Emojis? Kommt nicht vor. Die kreativen Ausdrucksmöglichkeiten mit Emojis? Kommen nicht vor. Die Vielfalt der Emoji-Welt? Kommt nicht vor. Emojis fungieren in EMOJI TWIST! lediglich als Abbildungen ohne weitere Bedeutung.

Bei Kleidung, Bettwäsche, Lebensmittelverpackungen, Klopapier ist das legitim. Kaum jemand dürfte erwarten, dass die Nudeln anders schmecken, nur weil ein Spieler der deutschen Nationalmannschaft darauf abgebildet ist. Spiele allerdings wollen als urheberrechtlich relevante Werke gesehen werden. Austauschbare Inhalte mit wechselndem Aufdruck tragen sicher nicht dazu bei, um dieses ambitionierte Selbstbild in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken.


** misslungen

EMOJI TWIST! von Arno Steinwender für zwei bis sechs Spieler, Ravensburger.

0 Kommentare:

Kommentar posten

Aufklärung über den Datenschutz
Wenn Sie einen Kommentar abgeben, werden Ihre eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie beispielsweise Ihre IP-Adresse) an den Google-Server übermittelt. Mit dem Absenden Ihres Kommentars erklären Sie sich mit der Aufzeichnung Ihrer angegebenen Daten einverstanden. Auf Wunsch können Sie Ihre Kommentare wieder löschen lassen. Bitte beachten Sie unsere darüber hinaus geltenden Datenschutzbestimmungen sowie die Datenschutzerklärung von Google.