Freitag, 30. April 2010

Gern gespielt im April 2010 (Update)

Was landete am häufigsten auf meinem Spieletisch? Was machte besonders viel Spaß? Und welche alten Schätzchen wurden endlich mal wieder ausgepackt?

Achtung: Diese Liste ersetzt die zuvor veröffentlichte vom 1. April! Ich bin noch einmal in mich gegangen und sehe die Dinge jetzt anders.


BANANAGRAMS: Normale Spieler fragen: „Gelten Abkürzungen? Gelten Eigennamen?“ Studentische Spieler fragen: „Gilt politisch Unkorrektes? Gilt Sexistisches?“


JÄGER UND SAMMLER: Mir schmecken die kleinen, roten Beeren nun mal am allerbesten, und wenn ich verliere, liegt es nur daran.




SNAPSHOT: Typisch Dorn.





RACE FOR THE GALAXY - AUF DER SCHWELLE ZUM KRIEG: Mitspielerdialog: „Oh nein, ich hab die falsche Brille dabei. Mit der kann ich zwar gut zum anderen Tischende gucken, aber nicht die Schrift auf meinen Karten lesen.“ - „Dann setz dich doch ans andere Tischende!“

KAMISADO: Schwarz gegen Weiß, Weiß gegen Schwarz. Alles wie eh und je. Aber doch ganz anders.



DOMINION SEASIDE: Auch wenn es anders aussieht: Ich habe die Sache komplett im Griff und kann jederzeit damit aufhören. - Muss ich ja auch. Spätestens, wenn die Alchemisten kommen.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!