Sonntag, 19. Oktober 2014

Huhnis Abenteuer (5): Spiel ’14, Sonntag

Hallo, hier spricht euer Huhni. Ich gehe jetzt in die dritte Reporterklasse. Und ich schreibe den Messebericht diesmal ganz allein. Und Hahni ist auch dabei.

Heute war der letzte Tag, und wir sind schon wieder auf dem Weg nach Hause. Ich habe auch echt keine Lust mehr, denn heute Morgen hat Udo nur mit uns geschimpft. Die Taxirechnung ist nämlich im Hotel angekommen. Ich habe zwar gesagt, dass wir ehrlich nicht mit dem Taxi gefahren sind. Aber Udo hat gesagt, er weiß es ganz genau. Bestimmt ist Hahni wieder rot geworden und hat damit alles verraten. Menno!

Außerdem hat Udo rumgemeckert, dass die Klickzahlen überhaupt nichts taugen. Das Wort habe ich aber noch nie gehört. Und warum nimmt Udo nicht einfach neue Klickzahlen, wenn die alten nichts taugen, anstatt mit mir rumzumeckern? Das ist mal wieder voll ungerecht.

Udo hat gesagt, damit es bessere Klickzahlen gibt, muss ich mehr über die Trends der Messe schreiben, über die Spiele und über die Besucher. Da hatte ich eine ganz tolle Idee, und ich habe Udo gefragt, ob ich ein Interview machen darf mit jemandem, der zum ersten Mal auf der Messe war, und mit jemandem, der zu Hause bleiben musste. Das fand Udo gut.
Und dann habe ich Hahni gefragt, ob sie ein Interview mit mir machen möchte. Und Hahni fand das auch gut. Und ich habe meinen Freund Schorse zu Hause angerufen, ob er auch ein Interview mit mir machen möchte, und Schorse fand das auch gut.

Also, Hahni hat gesagt, wenn man zum ersten Mal auf der Messe ist, dann kriegt man ganz schön viel Angst, weil das so ein riesiger Riesenstall ist. Und so viele Menschen. Und fast gar keine Hühner. Und Schorse hat gesagt, allein zu Hause ist es voll langweilig. Er hat ganz viel gekräht, aber keiner hat darüber gelacht. Nur die Nachbarn haben wieder an die Wände gebollert.
Da habe ich Schorse erzählt, dass bald ganz viele Süßigkeiten kommen, und dann hat sich Schorse doch über die Messe gefreut. Ich habe Schorse gefragt, ob Weingummi und Kekse und Schokolade im Trend liegen. Und Schorse fand ja. Und Hahni habe ich das auch gefragt, und die fand das auch. Und ich finde das übrigens auch. Und nächstes Jahr schreibe ich noch viel mehr oder ein bisschen mehr über die Spiele. Versprochen!

Tschüss, euer Huhni

2 Kommentare:

Florian hat gesagt…

Hallo Huhni, Du hast Dich bestimmt verhört. Ich glaube, Udo hat von Pickzahlen gesprochen. Das funktioniert so: Wenn man den Menschen im Internat Körner hinwirft, also so Spitzen-Reporterberichte wie Deine immer, dann picken die danach. Und je öfter gepickt wird, desto doller müssen wohl die Körner sein.

Ich zum Beispiel habe in den vergangenen Tagen ab viertel vor sechs Uhr abends alle Viertelstunde gepickt, ob es frische Körner von Dir gibt. Die Pickzahlen können also nicht so schlecht sein, wie von Udo behauptet. Wahrscheinlich hat er wieder mal eine Null am Ende übersehen.

Bäri hat gesagt…

Hallo Huhni,
Mach dir nix draus, wenn Udo unzufrieden ist. Der ist ja nur ein MENSCH und hat keine Ahnung davon, was für uns Plüschis wichtig ist...
Also ich hab dich voll beneidet. Die Menschen, bei denen ich wohne haben mir erzählt, sie fahren 500 km zur Spielemesse und ich darf mit. Ich hab mich so gefreut. Ja und dann durfte ich gar nicht zur Messe mit, sondern musste in so nem doofen Hotel auf die Sachen von meinen Menschen aufpassen. Mann, hab ich dich und Hahni beneidet...
Falls du nächstes Jahr nicht mehr mit Hahni verliebt bist, könntest Du mich mitnehmen. Ich bin ein Bär und werde nicht wegen jeder Kleinigkeit rot.... Und Süßigkeiten es sich auch gerne, das sieht man auch an meinem dicken Bauch....
Also wenn du nächstes Jahr einen Hilfsreporter suchst, dann melde Dich bei mir!
Liebe Grüße Bäri

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.