Samstag, 31. März 2012

Gern gespielt im März 2012

Was landete am häufigsten auf meinem Spieletisch? Was machte besonders viel Spaß? Und welche alten Schätzchen wurden endlich mal wieder ausgepackt?

VILLAGE: Nie war Sterben schöner.





DUNGEON PETZ: Hihi, und der Verlierer muss hinterher die dreckigen Käfige sauber machen.




AFRICANA: Man soll ja Dinge nicht auf Äußerlichkeiten reduzieren. Aber den Spielplan finde ich trotzdem außergewöhnlich ansprechend. Und wenn man erst mal etwas schön findet, ist man auch zugänglicher für die inneren Werte. (Dazu wann anders mehr.)

TARGI: Ich bin ein paar Kilometer weit geradelt, nur um das zu spielen – und es hat sich gelohnt.




DRECKSAU: Sobald ich mal wieder auf dem Lande bin, werde ich überprüfen, ob Schweineställe tatsächlich Blitzableiter haben. Vielleicht ist das ja nur erfunden.


MONDO SAPIENS: Wenn der Wecker klingelt, geht normalerweise das Arbeiten los. Hier hört es auf. Ich finde das psychologisch günstiger. Obwohl ich manchmal tatsächlich noch gerne weitergearbeitet hätte.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Liebe Anonym-Poster, bitte postet nicht völlig anonym. Ich habe Verständnis, wenn sich jemand wegen eines Kommentares nicht extra registrieren möchte. Aber es besteht ja die Möglichkeit, den eigenen Namen unter den Kommentar zu schreiben, und sei es nur der Vorname oder ein Nickname. Danke!
P.S. Kommentare, die Werbung enthalten, haben schlechtere Chancen, von mir veröffentlicht zu werden.